Print Friendly, PDF & Email

Bundesvereinigung Öffentliches Recht
Arbeitsgemeinschaft im Staats-, Verwaltungs- und Europarecht
– Centre d´étude de droit public, administratif et européen (CED) –

Angebot für Referendarinnen / Referendare
Wahlstation gem. § 35 Abs. 2 Satz 1 Nr. 5 JAG NRW / gem. § 21 Abs. 2 Satz 2 JAO Berlin

Die Bundesvereinigung Öffentliches Recht e.V. ist eine seit über 25 Jahren tätige, gemeinnützige Einrichtung, deren satzungsgemäßes Ziel u.a. „die Fortbildung seiner Mitglieder, sowie der Angehörigen rechtsanwendender Berufe und Verwaltungsangehöriger…“ ist; dieses Ziel verwirklichen wir durch die Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Juristen aller Berufsbereiche im gesamten Themenspektrum des öffentlichen Rechts. Zugleich dient dies der „… Unterstützung der persönlichen und fachlichen Verbindung zwischen Juristen in Gesetzgebung, Rechtspflege, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung…“.

In der alltäglichen Praxis verwirklichen wir diese Ziele durch

  • die Veranstaltung von berufsgruppenübergreifenden Seminaren mit sehr ausgesuchten,  verwaltungsrechtlichen Themenbereichen;
  • die Veranstaltung von zentralen Verwaltungsrechtstagen oder ähnlichen Themenveranstaltungen.

Einen Überblick über uns und unsere Arbeit gibt unsere Homepage www.bör.de bzw. www.bör.eu. Wir bieten sofort eine Referendarstelle als Wahlstation in unserer Geschäftsstelle in Berlin (in der allerdings keine ständige Präsenz erforderlich ist).

Die Aufgabe ist besonders deshalb sehr interessant, weil selbstständig eigene Ideen eingebracht werden können und sogar sollen (!); konkrete Aufgaben sind:

  • Die Anreicherung unserer Fortbildungsprogramme mit neuen Themen und die Suche geeigneter Referenten.
  • Die Auswertung unserer ca. 30 jährlich stattfindenden, mit anerkannten Referenten aus Justiz, Verwaltung und Rechtsanwaltschaft besetzten Seminare
  • Der „Ausbau“ des Prozessbarometers durch Rechtstatsachenermittlung (Prozessdauer, Prozessabläufe usw.).

Die Referendarin/ der Referendar wird sich darüber hinaus selbstverständlich auch mit speziellen Fragestellungen des Verwaltungsrechts auseinandersetzen müssen sowie mit unseren Referenten im Gespräch sein, deren Seminarinhalte und -skripten wir u.a als Grundlage für unsere in Planung befindliche Schriftenreihe benötigen. Angedacht ist die Durchführung von Online-Seminaren; auch hier ist Hilfestellung gefragt.

Besonderer Aufwand wird selbstverständlich besonders vergütet.

Interesse? Dann wenden Sie ich bitte mit einem Kurzlebenslauf per E-Mail oder postalisch an unsere Geschäftsstelle.

Bundesgeschäftsstelle Berlin
Bundesvereinigung Öffentliches Recht BÖR e.V.
Friedrichstr. 95, Postbox 125
10117 Berlin
Telefon: +49 (0)30 – 200 59 777 oder +49 (0)30 – 206 49 248
Telefax: +49 (0)30 – 206 49 249
E-Mail: berlin@boer-ev.de

Kontakt in Düsseldorf:

Rechtsanwalt Robert Hotstegs
Mitglied im Vorstand der Bundesvereinigung Öffentliches Recht
Tel.: 0211/497657-16
kanzlei@hotstegs-recht.de