Rechtsreferendariat

§ 59 BRAO:
Der Rechtsanwalt soll in angemessenem Umfang an der Ausbildung der Referendare mitwirken. Er hat den Referendar, der im Vorbereitungsdienst bei ihm beschäftigt ist, in den Aufgaben eines Rechtsanwalts zu unterweisen, ihn anzuleiten und ihm Gelegenheit zu praktischen Arbeiten zu geben. Gegenstand der Ausbildung soll insbesondere sein die gerichtliche und außergerichtliche Anwaltstätigkeit, der Umgang mit Mandanten, das anwaltliche Berufsrecht und die Organisation einer Anwaltskanzlei.

 

Stets sind uns qualifizierte Rechtsreferendarinnen oder Rechtsreferendare willkommen, die ihre Ausbildung bei uns absolvieren wollen.

Schon so mancher Referendar hat im Rahmen der Ausbildung seine Vorliebe für das Öffentliche Recht erkannt. Verständlicherweise ist uns daher die Ausbildung von Referendaren besonders wichtig. Gerne geben wir die Möglichkeit, während der Anwaltsstation oder der Wahlstation des Referendariats bei uns das Öffentliche Recht in der Praxis kennenzulernen.

Ausbildungsberechtigte Rechtsanwälte sind derzeit Rechtsanwältin Katharina Voigt und Rechtsanwalt Robert Hotstegs.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber für einen solchen Ausbildungsplatz sollten ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen möglichst rechtzeitig vor dem gewünschten Antrittstermin einsenden an:

Hotstegs Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
z.Hd. Herrn Rechtsanwalt Robert Hotstegs
Mozartstr. 21
40479 Düsseldorf
hotstegs@hotstegs-recht.de

Gerne setzen wir uns dann mit Ihnen für ein persönliches Vorstellungsgespräch in unserer Kanzlei in Verbindung.

kununu_open_company kununu_top_company


Informationen des Landes Nordrhein-Westfalens finden Sie auch in dem nachfolgenden Film auf den Seiten des Landesjustizprüfungsamtes:


(C) Land Nordrhein-Westfalen, 2012


Seit November 2012 bietet die Deutsche Anwaltakademie einen Klausurenfernkurs für Rechtsreferendare zur Vorbereitung auf die zweite juristische Staatsprüfung. Die Teilnehmer des Kurses erhalten monatlich zwei Klausuren, die sie eigenständig bearbeiten und zur Korrektur an die DAA senden können. Neben der Korrektur erhalten die Referendare eine ausführliche Musterlösung und eine Online-Besprechung über einen Internetseminarraum. Abgerundet wird der Kurs durch einen kostenfreien Zugang zu Juris-DAV. Gerne informieren wir Sie in der Station bei uns.


Sie möchten später Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt werden? Mit dem Masterprogramm des Deutschen Anwaltvereins (www.dav-master.de) bekommen Sie Examens- und Berufsvorbereitung unter einen Hut. Wenn Sie in der Anwaltsstation nicht tauchen und in der Wa­hlstation nicht Urlaub machen wollen, dann bereiten Sie sich qualifiziert auf Ihre spätere Tätigkeit als Anwältin oder Anwalt vor. Das ist nach vorheriger Planung und Absprache auch in unserer Kanzlei möglich.

Das DAV-Masterprogramm wird von der Fernuniversität Hagen als Studiengang „LL.M. in Anwaltsrecht und Anwaltspraxis“ angeboten. Er kann während und nach dem Referendariat zeitlich und örtlich flexibel durchgearbeitet werden. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung gibt es den LL.M.-Titel „Master of Laws in Anwaltsrecht und Anwaltspraxis“.

Hotstegs Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat 4,77 von 5 Sterne | 108 Bewertungen auf ProvenExpertcom